Links

http://blog.kaestner.ch/evolutionaere-prinzipien-und-managementmodelle-im-aufstieg/

Unter dem Link findet Ihr eine Liste von Unternehmen weltweit, die teilweise oder ganzheitlich evolutionäre Prinzipien und Managementmodelle eingeführt haben oder sich in einem solchen Prozess befinden.

Es macht richtig Spaß, sich das einmal anzuschauen. Oder hättet Ihr vermutet, dass Aldi darin vorkommt?


www.reinventingorganizationswiki.com/Main_Page

Anzeige

Unter dem Link oben findet Ihr ein (vornehmlich englischsprachiges) Wiki, das darauf abzielt, „fast eine Art Handbuch für Führungskräfte“ zu sein, die nach dem mindset einer „Teal Organization“ ihre gemeinnützige Organisation, Behörde, Schule, Krankenhaus… aufbauen wollen. Was unter einer „Teal Organization“  zu verstehen ist? Dazu lest Ihr am Besten das Buch von Frederic Laloux (siehe Oben) oder – wenn Ihr weniger Zeit habt – schaut Euch dieses Video an: https://www.youtube.com/watch?v=gcS04BI2sbk Diese 1,5 Stunden haben meine Sicht auf Organisationen grundlegend verändert.


http://s2bi.net/

Unter dem etwas kurzen Link oben findet sich die Seite „small steps – big impact“!
Es werden Grundprinzipien, Konzepte, Werkzeuge, Unternehmen, Medien und Bücher, Netzwerke usw., die Arbeit in der Zukunft erfolgreicher machen, vorgestellt und erläutert.

Eine spannende Fundgrube für alle, die konkret die Zukunft in Organisationen gestalten wollen!


Die Neuerfindung der Arbeitswelt

Die moderne Arbeitswelt befindet sich in einem Zustand des permanenten Wandels. Das neue Verständnis von Arbeit schafft neue Herausforderungen – und neue Chancen. So bezeichnet das „Zukunftsinstitut“ die Veränderung der Arbeitswelt als „Megatrend“.

Auf der Seite gibt es viele lesenswerte Beiträge, die die Hintergründe und Rahmenbedingungen der tiefgreifenden Veränderungen, die da auf uns und auch das Sozialwesen zukommen, näher erläutern…


http://www.arbeiten4punkt0.org/

„Wie werden wir künftig arbeiten? Arbeiten 4.0 ist eines der aktuell meist diskutierten Themen, denn die Digitalisierung verändert Unternehmensprozesse, schafft neue Arbeitsformen und stellt damit neue Anforderungen sowohl an Arbeitnehmer als auch an Arbeitgeber. Die Bertelsmann Stiftung möchte diese Debatte durch ein BarCamp ausbauen und die Möglichkeit eröffnen, die Potenziale und Herausforderungen der digitalisierten Arbeitswelt neu zu diskutieren.“

Darüber hinaus findet Ihr spannende Beiträge unterschiedlicher Richtungen, die sich alle um das Thema drehen. Also: Zum Schnuppern und Lernen richtig gut…


Zum Thema Selbstmanagement findet Ihr zen_to_done von Leo Babauta in der deutschsprachigen Version.

Babauta schreibt: „Dieses Buch habe ich für all diejenigen geschrieben, die ihren Kram endlich wirklich erledigt bekommen wollen. Zen To Done (ZTD) ist ein System, das zugleich schlicht und mächtig ist, und es wird Dir dabei helfen, Gewohnheiten zu entwickeln, mit denen Du all Deine Aufgaben erledigt, Deine Projekte organisiert, Deine Schreibtische und EmailPostfächer leer und Deine Arbeitstage strukturiert bekommst. Du wirst endlich ohne Ablenkungen das tun können, was Du tun musst und willst.“

 

Habt Ihr auch Vorschläge zu Büchern, Links und mehr zur Fragen einer zukunftsfähigen Organisationsgestaltung? Dann schreibt mir doch einfach, per Mail, Facebook, Twitter oder in einem Kommentar direkt hier…

Freu mich drauf…